dogsangel – Petra Stoll – Hundetrainerin

>> Trotz Krise - "iTraining" <<



aus gegebenen Anlass und zum Schutze aller per Videokonferenz. (Einzelgespräche und Gruppenstunden)

Einfach tel. oder per mail melden dann erhaltet ihr alle weiteren Infos inkl. Zugangsdaten.
Ihr braucht nur ein Handy, tablet oder PC mit Kamera. Ich freue mich auf euch.

Liebe Grüße und bleibt alle gesund!

 

Workshops - Kurse
"Die Macht der Gesten"

Oft höre ich:  “Auf dem Hundeplatz klappt das, aber kaum verlassen wir das Gelände, hat er alles vergessen!”

Um dieser Problematik vorzubeugen, trainieren wir auf unserem Betriebs- u. Wohngelände. Hier haben wir die Möglichkeit, gezielt Alltagssituationen nachzustellen.

"BASIC I"
>>Hör mir mal zu!!!<<

Schwerpunkt: Körpersprache im Alltag

Ganz nach dem Motto “Kommunizieren statt Dominieren” vermitteln wir dir in diesen 3 Workshops deine Körpersprache gezielt in der Kommunikation mit dem Hund einzusetzen.

Für den Hund, ist ein Kommando, wie für uns Menschen eine Fremdsprache zu erlernen. Das heißt, wir lernen Vokabeln, was für den Hund ein Kommando bedeutet. Dieses Kommando möchten wir natürlich unserem Hund in allen Situationen abverlangen, aber wie soll er es in großer Reizlage ausführen, wenn wir ihm dies in niedriger Reizlage noch gar nicht explizit erklärt haben. Bis ein Kommando generalisiert ist, bedarf es mind. 1000 Übungen, und vor allem sollten wir dies immer in der gleichen Tonlage verlangen, damit der Hund es richtig versteht. Oft fällt uns dies alltagsbedingt sehr schwer, da wir uns durch Emotionen auch gerne einmal verleiten lassen.

Wir distanzieren uns von unserem hektischen Alltag und üben uns in Ruhe, Geduld und Klarheit.

Jedoch ist unsere Körpersprache viel leichter für den Hund zu Erlernen, da er den ganzen Tag Zeit hat uns zu beobachten und einzuschätzen. Hund kommunizieren mit einer sehr guten Körpersprache. Ruhig, souverän und bestimmend ist die Zauberformel in der Hundeerziehung, es ist quasi wie ein Theaterstück zu spielen.

Diese Grundregeln durchleuchten und erarbeiten wir in den 3 Basiskursen in Theorie und Praxis. Hier erklären wir dir kleinschrittig mit Übungen wie Ihr euren Blick und Körper bewusst in der Kommunikation mit dem Hund einsetzt. Ihr lernt erstmal im Nahbereich eure Regeln und Wünsche zu klären, damit sie später auch in einer konfliktbehafteten Situation zuverlässig funktionieren.

Körpersprache Mensch-Hund, Raum beanspruchen, Regeln erklären, Ruhe halten, Aufbau von Hör- und Sichtzeichen

5 bis max. 10 aktive Teilnehmer

Termine:
findet ihr unter Seminare

Wen spricht der Kurs an:

  • Neu-Hundebesitzer
  • Welpenbesitzer
  • Hundebesitzer, die noch nicht als Team Hund-Mensch unterwegs sind
  • Hundebesitzer die Ihr Wissen erweitern und vertiefen möchten

"BASIC II"
>>Schau mich mal an!!<<

Schwerpunkt - Körpersprache im Alltag

Im Basic 2 sprechen wir als erstes über den aktuellen Stand. Was hat sich in den 4 Wochen Verändert?

Auch in erhöhter Reizlage besteht der Wunsch, dass der Hund dem Menschen zugewandt ist und eine beidseitige Kommunikation besteht. Um dieses zu erreichen, müssen wir allerdings erst etwas kleiner beginnen.

Wir signalisieren den Hunden in Reizarmer Umgebung, dass Nähe und Aufmerksamkeit zu uns etwas schönes ist, und steigern dann erst die Reizlagen.

Wichtig dabei ist, dass wir uns immer selbst reflektieren und unsere Mimik und Gestik bewußt einsetzen, sodass uns die Hunde auch richtig verstehen und es nicht zu Unstimmigkeiten kommt.

Als Kind haben wir gelernt ordentlich am Tisch zu sitzen und mit Messer und Gabel zu essen. Hier erklären wir unseren Hunden die Regeln im Alltag auf eine freundliche Art und Weise. Die Hunde lernen zu fragen anstatt selbst zu entscheiden. Die Hunde lernen ein Respektvolles miteinander. Es ist erstaunlich, wie schnell dieses Verhalten verständlich kommuniziert werden kann und sich die Hunde dann zurücknehmen um geduldig auf unsere Einladung zu warten.

Die Aufgaben können anstrengend sein, werden uns aber fast täglich im Alltag begegnen. Aus diesem Grund können alle Übungen in den Alltag integriert werden, was eine Erleichterung hinsichtlich der beanspruchten Zeit sein wird, da keine separaten Trainingseinheiten eingeplant werden müssen. Und im Alltag stehen uns alle Möglichkeiten offen zu üben und das gewünschte Verhalten zu festigen.

Dies bedeutet auch, dass potentielle „Gefahrensituationen” außerhalb unserer Wohlfühlzone besser funktionieren und kontrollierbar werden, oder sich manche Probleme sogar von alleine in Luft auflösen, da die Mensch-Hund Kommunikation plötzlich funktioniert.

max. 12 aktive Teilnehmer – Vorraussetzung ist der Basis Kurs 1 – Hör mir mal zu!!!

 

Für wen ist der Kurs geeignet:

Neu-Hundebesitzer

Welpenbesitzer

Hundebesitzer die noch nicht als Team Hund-Mensch unterwegs sind

Hundebesitzer die Ihr Wissen gerne erweitern möchten

"BASIC III"
>>Bleib doch mal da!!<<

Schwerpunkt - Körpersprache im Alltag

Im Basic 3 sprechen wir als erstes über den aktuellen Stand. Was hat sich in den 4 Wochen Verändert?

Der Schwerpunkt liegt in der Kommumikation und Leinenführigkeit auf Basis der Orientierung am Mensch. Hier erklären wir dir, wie ihr künftig gemeinsam in eine Richtung geht. Der Hund fragt nach dem Weg anstatt nach dem Motto: “Tschüss, ich bin dann mal weg”

Letztlich soll der Hund mit uns im Gespräch bleiben, auch wenn wir auf engen Wegen an anderen Menschen und Hunden vorbeilaufen möchten. 

Nach diesen 3 Workshops seit ihr mit den Grundsätzen der Körpersprache im Alltag vertraut und könnt diese stets nutzen und habt Freude im Umgang mit eurem Vierbeiner. Ziel ist, künftig alle Situationen gemeinsam mit eurem Hund zu meistern, anstatt in ein Meideverhalten zu gehen. Eine gute Kommumikation fördert natürlich auch ein gutes Miteinander und eine gute Bindung. Jetzt weiß dein Hund, dass er sich auf dich verlassen kann und du die Richtung in eurem Alltag bestimmst.
Der Hund kann sich jetzt beruhigt zurücklehnen und auf neue Ideen von dir warten.

max. 12 aktive Teilnehmer – Vorraussetzung ist Basis 2 – Schau mich mal an!!!

Für wen ist der Kurs geeignet:

Neu-Hundebesitzer
Welpenbesitzer
Hundebesitzer, die noch nicht als Team Hund-Mensch unterwegs sind
Hundebesitzer die Ihr Wissen erweitern möchten

körpersprachliches Longieren

Körpersprache in Nähe und Distanz gezielt einsetzen

Dauer:  60 Min.

Ab Frühjahr findet es wieder regelmäßig wochentags abends statt.

Rally - Obedience

und Vorbereitung zur Begleidhundeprüfung (VdH)

Dauer:  60 Min.

 

 

Einzelstunden sind immer individuell buchbar.

Sie sind 3-5 Freunde/Bekannte , dann können Sie auch gerne einen ganz indivdiuellen Workshp zum Gruppentarif buchen.
1 oder 2- tages Workshops können bundesweit gebucht werden. (Vorort-Workshop)

Vorort - Workshop

körpersprachliches Longieren

2-Tages Workshop

Körpersprache gezielt auf Nähe und Distanz einsetzen

Was lernt der Mensch

> seinen Körper bewusster zu bewegen,
> die Wirkung seiner Körpersprache auf den Hund zu verstehen,
> seine Körpersprache zur Kommunikation mit dem Hund zu nutzen,
> seine Blicke richtig einzusetzen,
> über Blicke und Schulterstellungen Laufrichtungen vorzugeben,
> die Kommunikation und Verbundenheit zum Hund zu verbessern,
> seinen Hund durch die menschliche Körpersprache zu leiten,
> dem Hund Grenzen und etwaige Tabuzonen zu erklären und
> die Körpersprache des Hundes zu erkennen, zu verstehen und zu nutzen.

Was lernt der Hund
> den Menschen und seine Körpersprache zu verstehen,
> auf seinen Menschen und dessen Körpersprache zu achten,
> dem Menschen zu vertrauen,
> die Bindung zum Menschen zuzulassen,
> sich vom Menschen leiten zu lassen und
> Grenzen und etwaige Tabuzonen zu erkennen und zu akzeptieren.

 

 

Vorort - Workshop

Schwerpunkt: Alltagstauglichkeit

1 oder 2-Tages Workshop

Kommunikation | Leinenführigkeit

“Die Macht der Gesten”
Theorie und Praxis

Warum immer viel Worte nutzen, es geht auch anders!

Ein Hund versteht den Mensch viel besser, wenn er klar und deutlich in seiner Kommunikation und Körpersprache ist. Denn schon als Welpe hat er dies von seiner Mutter gelernt.

Oft fällt es uns Menschen schwer, dies richtig zu deuten und umzusetzen. Darum zeigen wir, wie im Alltag dadurch vieles leichter zu klären ist.

– Leinenführigkeit (auch für Leinenrambos)
– Regeln erklären
– Orientierung am Mensch
– Blocken
– Abbruchsignale setzen

 

Nachdem mir immer wieder vorgeworfen wurde, ich sei so weit weg, komme ich jetzt auch zu euch.

Schliessen Sie sich mit Freunden und Bekannten zusammen und buchen mich für ein Vorort-Workshop (Deutschland)

Ab 5-10 Personen können Sie gerne ein Tages- oder 2-Tages Workshop buchen. (Einen Hundeplatz brauchen Sie dafür nicht)